Free Wordpress Themes Wordpress Templates Discount Codes How To Start a Blog Best Wordpress Hosting Best Wordpress Themes 2013 Best Wordpress Themes Premium Themes Wordpress Premium Themes Best Wordpress Deal

Verein

Protokoll

der

Jahreshauptversammlung

am

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Zur Tagesordnung im Einzelnen:                                           Beginn : 18.00 Uhr

 

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der 1. Vorsitzende des Vereins begrüßt die anwesenden Mitglieder und erläutert noch einmal die besondere Situation der Corona Pandemie und die dadurch notwendige Verhaltensweise.

Der Verein hat aktuell 258 eingetragene Mitglieder. Davon sind 13 Mitglieder persönlich anwesend, weitere 5 Mitglieder haben ihre Stimme an anwesende Mitglieder delegiert. Die schriftlichen Delegierungen wurden unmittelbar vor Versammlungsbeginn kontrolliert und sind in den Akten einsehbar.

Laut Statut ist die JHV mit 5% der aktuellen Mitgliederzahl beschlussfähig. 5% von 258 sind rechnerisch 12,9 somit ist die Beschlussfähigkeit mit 13 körperlich anwesenden Mitgliedern plus 5 Zusatzstimmen durch Delegierung = 18 gewährleistet.

 

  1. Wahl des Protokollführers

Vorgeschlagen war Joachim Götz, die Wahl erfolgte einstimmig.

 

  1. Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung lag den Vereinsmitgliedern seit Monaten vor und wurde einstimmig bestätigt.

 

  1. Ehrung der verstorbenen Mitglieder

Seit der letzten Jahreshauptversammlung am 13. März 2029

sind sieben unserer Vereinskollegen verstorben.

Es waren die Herren:

Heincke,         Hans-Joachim             am 12.06.2019

Haas,               Horst                           am 28.07.2019

Zielberg          Dieter                          am 27.07.2019

Timme            Alfred                          am 21.04.2020

Stradt             Helmut                          im   März 2020

Guenther         Ulrich                           am 18.06.2020

Pleil                Claudius                       am 26.06.2020

Die Ehrung wurde vom 1. Vorsitzenden Kpt. R. Zuraw in würdiger Form vorgenommen. Die anwesenden Kameraden erhoben sich von den Plätzen und gedachten der Verstorbenen mit einer Schweigeminute.

 

 

  1. Ehrung von Jubiläumsmitgliedern

Die Ehrung erfolgte für die langjährige Mitgliedschaft und Treue!

Die Jubilare für die 25-jährige Mitgliedschaft sind die Kollegen:

Hartmut Scholl

York Koch

Thomas Zenker

Christian Obst

Für die 50-jährige Mitgliedschaft:

Walter Schenk

 

Von den geehrten Kameraden war bedauerlicherweise keiner persönlich anwesend, Ihnen wird die Urkunde sowie die Ehrennadel postalisch zugestellt.

  1. Bericht des Vorsitzenden

Kpt. Zuraw schilderte den Geschäftsverlauf und die Anstrengungen um die ordnungsgemäße —Beitragskassierung. Der größte Teil der Mitglieder ist mit dem Abbuchungsverfahren einverstanden und der Einzug erfolgt problemlos.

Ein weiterer Teil besteht leider nach wie vor auf persönliche Überweisung des Beitrages, was zusätzlichen Kontrollaufwand bedeutet und die Kontrolle erschwert.

Ein weiterer, glücklicherweise kleinerer Teil, bezahlt nur sporadisch oder seit längerer Zeit gar nicht. Die Säumigen halten in der Mehrzahl auch keinen Kontakt mehr zum Verein und reagieren auch nicht auf Kontaktversuche durch den Vorstand. Diese noch Mitglieder sollen zeitnah Satzungsgemäß aus dem Verein ausgeschlossen werden.

Monatliche Zusammenkünfte ,wie immer am 1. Mittwoch des laufenden Monats, sollen künftig in Abhängigkeit vom Pandemie Geschehen stattfinden. Dazu wird es im Vorwege detailliert Nachricht in der Homepage u.U. per e-mail Nachricht geben. Eine Weihnachtsfeier mit Grünkohl kann nicht durchgeführt werden. Es ist verständlicherweise schwer externe Referenten zu finden. Im Dezember könnte ein Grogabend stattfinden. Eine Exkursion für April im April 2021 bleibt in der Planung.

Der Bericht des Vorsitzenden wurde wohlwollend zur Kenntnis genommen.

 

  1. Kenntnisnahme der Bilanz, sowie Gewinn und Verlustrechnung

Die entsprechenden Unterlagen waren den Mitgliedern fristgemäß zugestellt worden. Der Schatzmeister des Vereins Kpt. Michael Rothe hat Einnahmen und Ausgaben detailliert erläutert. Es gab keine ernsthaften Fragen bzw. Einsprüche. Der Bericht wurde einstimmig angenommen und bestätigt.

 

  1. Bericht des Kassenprüfers

Die Kassenprüfung erfolgte am 27.Feb.2020 durch die Herren Eberhard Stötzner und Jochen Schmidt. Alle Unterlagen einschließlich der Handkassen befanden sich ordentlichem und übersichtlichem Zustand. Es wurden keinerlei Unregelmäßigkeiten festgestellt.

 

  1. Entlastung des Vorstandes

Jochen Schmidt beantragte die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung wurde einstimmig beschlossen.

 

10.Beschluß des Haushaltsplanes

Der Haushaltsplan war fristgemäß in den Händen der Mitglieder. Der Haushaltsplan wurde inhaltlich von Michael Rothe und Ronald Zuraw erläutert und fand die Zustimmung der Mitglieder. Eine 4000 EUR Spende des VKS Hamburg an die „Stiftung Seefahrtsdank“ zur Überholung der attraktiven Bleiglasfenster im Großen Saal des „Woermanhauses“ wurde von J.Götz gesondert erläutert. Das Emblem des VKS wurde dadurch erstmals ins Mittelfenster eingearbeitet und dokumentiert auf diese Weise auch nach außen die enge vertraglich geregelte Verbindung beider Organisationen. Die Maßnahme fand die ungeteilte Zustimmung aller Anwesenden.

Der Haushaltsplan 2020 wurde einstimmig beschlossen.

 

11.Sonstiges

(u. A. Delegierte für den Verbandstag am 7. Nov. 2020 um 10.30 Uhr Palmaille 29 und Diskussion zu den vorangegangenen Tagesordnungspunkten)

R.Zuraw erläuterte, dass er die vorgegebene Anzahl an Delegierten an den Verband gemeldet hat, nachdem er von den betreffenden Kameraden ihre Bereitschaft eingeholt hatte.

Ein Vorschlag dem „Verein Peking“ beizutreten wurde kontrovers diskutiert und die Entscheidung darüber vertagt.

In einer Diskussion zur Mitgliedschaft im „Nautischen Verein Hamburg“ mit Beitragszahlung wurde letztlich festgelegt, dass kein Beitrag vom VKS zu zahlen ist, sondern die Mitgliedschaft vom Verband getragen wird.

Eine erneute Forderung von K.-H. Römer den Monatsbeitrag des VKS Hamburg an den VdKS zu reduzieren und noch einmal einen entsprechenden Antrag zu stellen wurde nach kontroverser Diskussion und Erläuterung der Aufgaben des VdKS , per Abstimmung (12:1) abgelehnt.

 

12.Abschluß der JHV   

Die gesamte Versammlung verlief in sachlicher konstruktiver Atmosphäre. Die Disziplin hinsichtlich der CORONA Verhaltensweise war vorbildlich !

Ende : 18.55 Uhr

Vorsitzender                         Vorsitzender Ältestenrat                 Protokollführer

( R.Zuraw )                                            ( E. Stötzner )                               ( J.Götz )